Skip to content

Jahresübersicht 2019

Termine zu Vortrags- und anderen öffentlichen Veranstaltungen der Gedenkstätte Deutscher Widerstand werden auch in der Presse veröffentlicht. Auf Wunsch wird Ihre Anschrift gerne in den Veranstaltungsverteiler der Gedenkstätte Deutscher Widerstand aufgenommen. Dies ist auch per Telefon: +49-30-26 99 50 00 oder Fax: +49-30-26 99 50 10 möglich.

Mi, 10.04.201919:00 Uhr

Ruth Steindling: Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand

Buchvorstellung mit anschließender Diskussion

Ort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2B

Das Buch zeichnet den Lebensweg einer mutigen Frau nach, die für ihre Ideale ihr Leben aufs Spiel setzte und trotz schwerwiegender Traumatisierungen wieder zurück ins Leben fand.

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 8. April 2019
per E-Mail: veranstaltung(at)gdw-berlin.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00.

Mi, 27.02.201916:00 Uhr

Gedenken an die "Fabrik-Aktion" und den Protest in der Rosenstraße

ab 16 Uhr an verschiedenen Orten

Der Initiativkreis und die Ständige Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum laden Sie und Ihre Freunde herzlich zu der Gedenkveranstaltung am Mittwoch, 27. Februar 2018, ein.

16.00 Uhr
Stilles Gedenken am Mahnmal Große Hamburger Straße, Berlin-Mitte

16.25 Uhr
Gedenkfeier vor der Skulptur von Ingeborg Hunzinger, Rosenstraße, Berlin-Mitte

17.00 Uhr
Drei Generationen im Gespräch: Großmutter und Zeitzeugin
Dr. Helga Christoph mit ihrer Tochter und ihrer Enkelin
im Instituto Cervantes, Rosenstraße 18, Berlin-Mitte

Do, 14.02.201919:00 Uhr

Inge Deutschkron: Auschwitz war nur ein Wort. Berichte über den Frankfurter Auschwitz-Prozess 1963–1965

Buchvorstellung

Ort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2B

Einführung: Dr. Beate Kosmala und André Schmitz
Lesung: Nina Lorck-Schierning

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 11. Februar 2019
per E-Mail: veranstaltung@gdw-berlin.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00.

Mi, 23.01.201919:00 Uhr

"Zwei Leben. Auschwitz und danach."

Ausstellungseröffnung

Ort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2A

Eine Ausstellung des Internationalen Auschwitz Komitees in Kooperation mit der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz anlässlich des 74. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar 1945 und des Internationalen Holocaust-Gedenktages


Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 14. Januar 2019
per E-Mail: veranstaltung(at)gdw-berlin.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00.

Mi, 16.01.201919:00 Uhr

Reli Alfandari Pardo: „Leben, um zu überleben“

Lesung mit anschließender Diskussion

Ort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2B

Einführung: Barbara Schieb, Gedenkstätte Stille Helden
Moderation: Brigitte van Kann, Herausgeberin
Lesung: Marina Galic, Schauspielerin am Thalia Theater Hamburg

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 14. Januar 2019
per E-Mail: veranstaltung(at)gdw-berlin.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00.

Do, 10.01.201919:00 Uhr

Andrée Fischer-Marum: Ludwig Marum: Das letzte Jahr in Briefen

Lesung

Ort: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Zweite Etage, Saal 2B

In ihrer Lesung wird Andrée Fischer-Marum bisher unveröffentlichte Briefe vorstellen. Durch die von ihr bearbeitete und erweiterte Neuausgabe entsteht ein umfassendes Bild der Familie Marum. Andrée Fischer-Marum, die Enkelin von Ludwig Marum, liest gemeinsam mit weiteren Angehörigen aus den Briefen vor.

Wegen der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um Anmeldung bis zum 7. Januar 2019
per E-Mail: veranstaltung(at)gdw-berlin.de oder Telefon: (030) 26 99 50 00.